Meister ruft zu offener Gesellschaft auf

Nachricht 08. Januar 2017

Uelzen. Der hannoversche Landesbischof hat zum Auftakt der Gebetswoche der Evangelischen Allianz zu Offenheit und Toleranz aufgerufen. Die christlich geprägte europäische Gesellschaft sei angesichts von Migration, Islamdebatte und Terrorrisiko auf der Suche nach sich selbst, sagte Meister am Sonntag in der Marienkirche Uelzen laut Predigtmanuskript. Zur gesellschaftlichen Identität gehöre "diese Kulturleistung, sich liebend über die eigenen Grenzen hinaus dem Anderen zuzuwenden". Oft werde beklagt, dass die Bibel nicht eindeutig sei, sagte Meister. "Aber das ist ein Segen für uns. Denn die biblische Vielstimmigkeit lehrt uns, in einer vielstimmigen Kultur zu leben."

Die weltweite Gebetswoche der Deutschen Evangelischen Allianz widmet sich in diesem Jahr vom 8. bis 15. Januar der Einheit der Christen. Sie findet bereits zum 171. Mal statt. In Deutschland treffen sich nach Angaben der Organisatoren zum Auftakt Christen an rund 1.000 Orten zum gemeinsamen Gebet in Landes- und Freikirchen.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen