Religionen laden ein

Nachricht 03. Januar 2017

Hannover. Hannovers Gemeindezentren wie ein buddhistisches Kloster, ein islamisches Familienzentrum oder ein Hindu-Tempel öffnen für eine neue Veranstaltungsreihe ihre Türen. Ab dem 11. Januar startet die sechsteilige Reihe "Religionen laden ein", teilte eine Sprecherin vom Haus der Religionen mit. Besucher könnten dabei die Gemeinden und Gemeinschaften kennenlernen und mit ihren Vertretern ins Gespräch kommen.

Auftakt der Reihe ist in einem islamischen Familienzentrum, hieß es. Am 8. Februar lädt die Liberale Jüdische Gemeinde Hannover zu einem Besuch ein. Die Serie endet am 14. Juni in einer russisch-orthodoxen Kirche. Am 10. Mai öffnet eines der größten religiösen und kulturellen Zentren für Buddhisten in Deutschland seine Türen.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen