Margot Käßmann predigt beim siebten interkulturellen Weihnachtsfest

Nachricht 27. Dezember 2016
JS6_4745
Interkulturell: Weihnachten in der hannoverschen Matthäuskirche. Bild: Jens Schulze

Hannover. Die ehemalige hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann predigt am 14. Januar beim interkulturellen Weihnachtsfest in der evangelischen Matthäuskirche in Hannover.  Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD), Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) und der katholische Regionaldechant Martin Tenge werden Grußworte halten, teilte das Haus kirchlicher Dienste in Hannover am Montag mit. Das internationale Fest, das zum siebten Mal stattfindet, wird von 14 Kooperationspartnern organisiert und die biblische Weihnachtsgeschichte in neun Sprachen vorgetragen.

Neben Bläser- und Orgelmusik erklängen auch afrikanische, lateinamerikanische und arabische Instrumente und Chöre, hieß es. Im Anschluss an den Gottesdienst sei ein buntes Weihnachtsfest der Kulturen geplant, unter anderem mit Musik und Tanzvorführungen, internationalem Buffet und Kinderprogramm.

Zu den Kooperationspartnern gehörten unter anderen der evangelische Stadtkirchenverband und das Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche sowie der Afrikanische Dachverband Norddeutschland, die Arabisch-deutsche evangelische Gemeinde Hannover und die Christian Hope Ministry. Weitere Beteiligte sind die freikirchliche Gemeinde Walderseestraße, das Haus der Religionen, die Serbische Orthodoxe Kirchengemeinde der Heiligen Sava, die Katholische Kirche in der Region Hannover und die spanischsprachige katholische Mission.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Veranstaltungshinweis

Der Gottesdienst beginnt am 14. Januar 2017 um 15 Uhr in der Matthäuskirche (Wöhlerstraße 13) in Hannover.

Weitere Informationen