Jüdisch-christlicher Verein schreibt Blickwechselpreis 2017 aus

Nachricht 22. November 2016
logo_begegnung_christen_juden
Logo "Begegnung Christen und Juden Niedersachsen e.V."

Hannover. Der Verein "Begegnung - Christen und Juden in Niedersachsen" aus Hannover hat den "Blickwechselpreis 2017" ausgeschrieben. Der undotierte Preis stehe für einen Austausch zwischen den beiden Religionen auf Augenhöhe, sagte ein Sprecher des Vereins. Bis zum 20. Februar könnten dafür Personen vorgeschlagen werden, die sich langjährig oder innovativ im christlich-jüdischen Dialog engagierten.

Der Preis wird seit 2007 an Menschen aus Niedersachsen vergeben. Seit 2016 steht er unter der Schirmherrschaft des evangelisch-lutherischen Landesbischofs Ralf Meister. Erster Preisträger war Gabor Lengyel, der Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde in Hannover. Der neue Preisträger soll am 6. August 2017 mit einem künstlerisch gestalteten Granatapfel ausgezeichnet werden.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Info

Vorschläge für den "Blickwechselpreis" können beim Vorstand des Vereins "Begegnung - Christen und Juden Niedersachsen" eingereicht werden zu Händen von Professorin Ursula Rudnick, Archivstraße 3, 30169 Hannover, Mail: ursula.rudnick@evlka.de.

Zur Homepage