Haus kirchlicher Dienste feiert 50-jähriges Bestehen

Nachricht 02. November 2016

Hannover. Mit einer Feierstunde hat die hannoversche Landeskirche am Mittwoch an die Einweihung ihres Zentrums für überregionale Dienste vor 50 Jahren erinnert. Im heutigen "Haus kirchlicher Dienste" in Hannover sind 45 Arbeitsfelder der größten evangelischen Landeskirche in Deutschland zusammengefasst: vom Jugendpfarramt und dem Frauenwerk über die Dienste für Handwerk, Industrie und Kultur bis zum Dialog mit Judentum und Islam. "Wir haben den Auftrag, in die Gesellschaft hinein zu wirken und die Gemeinden vor Ort zu unterstützen und zu ergänzen", sagte Direktor Ralf Tyra am Rande der Feier dem epd.

Der damalige Landesbischof Hanns Lilje (1899-1977) weihte den Neubau in der Archivstraße am 2. November 1966 ein. Unter seinem Dach wurden Einrichtungen des bereits seit 1937 bestehenden "Amtes für Gemeindedienst" gebündelt, die zuvor verstreut in der Stadt untergebracht waren. "Es sollte in der Nähe des Landeskirchenamtes liegen und groß genug sein, um die verschiedenen Einrichtungen unterzubringen", berichtete der damalige Grundstücksdezernent und spätere juristische Vizepräsident des Landeskirchenamtes, Werner Knüllig.

Das Grundstück kaufte die Landeskirche vom Land Niedersachsen sowie von privaten Eigentümern. "Die Bündelung verschiedener Dienste auf einem Gelände war der Anfang eines Kirchen-Campus und zugleich ein mutiges Zeichen: Wir wollen den professionellen Dialog und die Kooperation von Kirche und Gesellschaft", unterstrich Tyra. 2002 wurde die Einrichtung in "Haus kirchlicher Dienste" umbenannt. Heute arbeiten rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem Zentrum, unter ihnen viele Pastoren und Diakone.

Zwischenzeitlich beherbergte der Bau weitere kirchliche Einrichtungen wie den Lutherhaus-Verlag, den Evangelischen Pressedienst (epd) sowie die Zeitschrift "Die Botschaft", aus der 1975 die "Evangelische Zeitung" hervorging. Heute sind dort auch das Evangelische MedienServiceZentrum, die Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen und die evangelische Familienbildungsstätte Hannover untergebracht.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen