Rund 2000 Schülerinnen und Schüler zu Orgelentdeckertag erwartet

Nachricht 02. November 2016

Hannover/Stade. Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler von 28 Grundschulen wollen sich am Donnerstag am ersten Orgelentdeckertag der hannoverschen Landeskirche beteiligen. 25 Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker bieten bei Orgelführungen, Kinderkonzerten und anderen Aktionen Einblicke in das besondere Instrument, wie das Projekt Vision Kirchenmusik der Landeskirche am Freitag mitteilte. Vision Kirchenmusik organisiert die Reihe gemeinsam mit der Orgelakademie Stade.

Der Entdeckertag macht den Angaben zufolge in verschiedenen Regionen Niedersachsens Station, unter anderem im Wendland, in Ostfriesland, der Region Hannover und im Elbe-Weser-Raum. Kinder könnten dabei das traditionelle Kirchen-Instrument Orgel neu entdecken. "Mit ihren vielen hundert Pfeifen kann sie ganz unterschiedliche Klänge hervorbringen", sagte Silke Lindenschmidt von Vision Kirchenmusik. "So klingt dieses eine Instrument mal so leise wie eine einzelne Flöte und füllt im nächsten Moment den Kirchraum laut und facettenreich wie ein ganzes Orchester."

Vision Kirchenmusik ist ein Modellprojekt in der größten evangelischen Landeskirche in Deutschland. Es hat sich zum Ziel gesetzt, mit teils ungewöhnlichen Aktionen mehr Menschen für die Kirchenmusik zu begeistern und zu einer vielfältigen Musikkultur in der Kirche beizutragen. Die Orgelakademie Stade wurde 2002 als Zentrum zur Förderung der Orgelkultur im Elbe-Weser-Raum gegründet. In der Region gibt es eine Vielzahl bedeutender historischer Instrumente, die noch in Betrieb sind.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen