Regionalbischof Brandy: Christen in der Türkei "relativ sicher"

Nachricht 29. September 2016

Stade/Istanbul. Christen und Juden leben nach den Worten des Stader Regionalbischofs Hans Christian Brandy in der Türkei "relativ sicher". Diesen Eindruck habe er in Gesprächen gewonnen, die Theologen aus Norddeutschland in der vergangenen Woche im Rahmen einer Studienreise in Istanbul geführt hätten, teilte Brandy am Mittwoch mit. Bewegend sei aber auch gewesen, die stark gesunkene Zahl von Christen in der Türkei und dramatischer noch im ganzen Orient wahrzunehmen.

Brandy war als Mitglied der Evangelisch-katholischen Gebietskommission Norddeutschland an den Bosporus gereist. Das Gremium wurde 1971 gegründet und soll den Dialog zwischen den christlichen Kirchen in Norddeutschland fördern. Ihre Mitglieder treffen sich ein bis zwei Mal jährlich und unternehmen alle sechs bis sieben Jahre eine mehrtägige Studienreise. So war die Kommission bereits in Genf und hat 2010 Rom besucht.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen