Sprengel Stade fördert weiter den Nachwuchs an der Orgel

Nachricht 23. September 2016

Stade/Cuxhaven. Zum dritten Mal vergibt der evangelische Sprengel Stade ein Orgelstipendium an den kirchenmusikalischen Nachwuchs. "Damit haben wir nun eine Tradition begründet, die wir jährlich fortsetzen", sagte Regionalbischof Hans Christian Brandy am Mittwoch in Stade. Das Programm soll begabte junge Menschen ansprechen, die innerhalb von zwei Jahren ihre D-Orgelprüfung ablegen können.

Die Stipendien sind mit jeweils 500 Euro dotiert. In diesem Jahr werden Pierre Elak aus Cuxhaven, Maximilian Keuntje aus Bothel, Hauke Utecht aus Stade, Jonathan Wendeborn aus Bremervörde und Andrea Lerke aus Bremerhaven gefördert. Die Stipendiaten sind zwischen 15 und 50 Jahre alt. "Unsere Gottesdienste leben von der Kirchenmusik, denn gerade die evangelische Kirche hat eine große musikalische Tradition", sagte Brandy. Das Stipendium solle eine Ermutigung und Stärkung sein.

Bewerben können sich die Nachwuchsorganisten bei den Kirchenkreis-Kantoren. Sie sollten mindestens 13 Jahre alt sein und ein weiteres Instrument gut beherrschen. Zum Sprengel Stade zwischen Elbe und Weser gehören neun Kirchenkreise mit insgesamt rund 520.000 Gemeindemitgliedern. Er zählt damit zu den größeren von insgesamt sechs Bezirken der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen