Ökumenepreis der ACK 2017 - Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende September

Nachricht 15. September 2016

Mit dem Ökumenepreis, der alle zwei Jahre vergeben wird, fördert die ACK ökumenische Projekte an der Basis. Sie zeichnet Projekte und Initiativen aus, die zur Einheit der Christen beitragen und ein gemeinsames Engagement von Christinnen und Christen verschiedener Konfession fördern. Mit dem Preisgeld von 3.000 Euro, die den Gewinnern winken, können laufende Projekte ausgebaut und gestärkt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Verliehen wird der Preis im Rahmen eines Empfangs am 22. Januar 2017 im Anschluss an den bundesweiten Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen. Der Schirmherr des Preises, Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, wird anwesend sein und den Preis verleihen.

Noch bis zum 30. September können sich Einzelpersonen, Gruppen, Verbände oder Gemeinschaften bewerben – oder auch durch Dritte vorgeschlagen werden. Unter www.oekumenepreis-der-ack.de gibt es die Möglichkeit, sich online zu bewerben. Es stehen außerdem die Bewerbungsformulare zum Herunterladen zur Verfügung. Die Formulare können auch in der Ökumenischen Centrale unter (069) 2470270 telefonisch angefordert werden.

Pfarrer Marc Witzenbacher, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Anmeldung

Unter www.oekumenepreis-der-ack.de gibt es die Möglichkeit, sich online zu bewerben. Es stehen außerdem die Bewerbungsformulare zum Herunterladen zur Verfügung. Die Formulare können auch in der Ökumenischen Centrale unter (069) 2470270 telefonisch angefordert werden.

zur Homepage der ACK