Göttinger "Boat People Projekt" spielt Stück über Hilfsbereitschaft

Nachricht 03. September 2016

Göttingen. Das Göttinger "Boat People Projekt", das Theater mit und über Flüchtlinge macht, lotet in einer neuen Produktion die Möglichkeiten und Grenzen von Hilfsbereitschaft aus. Das Stück "Hilfe!" hat am 24. September Premiere, teilten die Theatermacher mit. Unter der Regie von Nina de la Chevallerie und mit Unterstützung der Berliner Autorin Sophie Disselhorst sei ein "Stück über ehrenamtliche, hauptamtliche, uneigennützige und lukrative Hilfestellungen seit dem Sommer der Migration 2015" entstanden.

Das "Boat People Projekt" arbeitet mit wechselnden Ensembles zu den Themen Flucht und Migration. In jeder Produktion untersucht die Initiative aufs Neue, wie sich die Gesellschaft durch Zuwanderung und Integration verändert. Die Stücke erzählen konkrete Ereignisse und Geschichten von Flüchtenden. Im Frühjahr produzierte das Theaterteam erstmals auch einen Film. Am 5. März wurde das "Boat People Projekt" mit dem Göttinger Friedenspreis ausgezeichnet.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Veranstaltungshinweise

Nach der Premiere am 24. September um 19.30 Uhr gibt es weitere Aufführungen am 30. September, 2. Oktober, 29. Oktober, 30. Oktober, 25. November, 26. November und 27. November. Anfang April 2017 sind zudem Vorstellungen im Pavillon Hannover geplant.

Zur Internetseite des Projektes