75 Jahre Frauenwerk – Jubiläumsfrühstück in Emden

Nachricht 24. August 2016
luther_kirche_emden
 Martin-Luther-Kirche in Emden; Bild: Kirchenkreis Emden-Leer

Emden. Das 75-jährige Jubiläum des Frauenwerks der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wird im Sprengel Ostfriesland-Ems mit einem Frauenfrühstück am 3. September von 9 bis 12 Uhr in der Martin-Luther-Gemeinde in Emden gefeiert.

Bei einem gemeinsamen Frühstück wird Rückschau gehalten auf die Frauenwerksgeschichte im Sprengel Ostfriesland. „Natürlich steht bei diesem Fest das gemeinsame Erinnern im Vordergrund. Welche Themen, welche Personen und welche Ereignisse haben die Frauenarbeit durch die Jahre geprägt? Mich interessiert dabei besonders, was wir aus diesen Erfahrungen mitnehmen können in unsere heutige Zeit“, sagt Rita Steinbreder, Referentin für die Arbeit mit Frauen in den Sprengeln Osnabrück und Ostfriesland-Ems.

In einer Gesprächsrunde mit Frauen aus verschiedenen Generationen der Frauenarbeit geht es um die Situation von Frauen und was ihnen im Leben wichtig ist. Zunächst wird auf dem Podium diskutiert, dann an den Tischen unter allen Teilnehmerinnen. Als Referentinnen sind eingeladen: Ingrid Ganser, Sprengelreferentin des Frauenwerks im Sprengel Ostfriesland von 1992 bis 1999 und Christa Olearius, Pastorin im Kloster Frenswegen. Aufgelockert wird die Veranstaltung durch eine kleine Modenschau und die musikalische Begleitung von Gabriele Buisman. Andacht und Reisesegen bilden den geistlichen Rahmen des Vormittags.

Seit Gründung des Frauenwerks im Jahr 1941 haben Frauen aus den Quellen ihres Glaubens heraus und in sorgfältiger Beschäftigung mit dem biblischen Zeugnis Antworten auf die aktuellen Lebensthemen ihrer Zeit gesucht und gefunden. Die Fäden von Glauben und Handeln, Spiritualität und politischem Engagement wurden von ihnen zusammengewebt und ergeben bis heute die besondere Struktur der Frauenarbeit, ein enges Miteinander von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems