Ausstellung über Schönheit mit behinderten Menschen eröffnet in Bremerhaven

Nachricht 24. August 2016

Bremerhaven/Hannover (epd). Eine ungewöhnliche Ausstellung ist von Sonntag an in der Bremerhavener Kulturkirche zu sehen. Die Fotokünstlerin Julia Krahn hat mit Bewohnern einer Behinderteneinrichtung aus Hannover den biblischen Text des "Hohelied Salomos" mit zärtlichem, teils erotischem Inhalt inszeniert. Dabei gehe es auch darum, das gängige Schönheitsideal zu hinterfragen, sagte Krahn. Die 26 Aufnahmen der Wanderausstellung "SchönerHeit" sind bis zum 22. September zu sehen.

Alle zwölf Projektteilnehmer leben in Einrichtungen vom Diakovere Annastift, dem größten Rehabilitationszentrum für Körperbehinderte in Niedersachsen. Für die Bewohner sei es wichtig gewesen, nicht wegen ihrer Behinderung wahrgenommen zu werden, sagte Geschäftsführer Ulrich Spielmann. Bis heute müssten sie um ihre gesellschaftliche Anerkennung kämpfen. "Die Fotografien zeigen uns die einzelnen Menschen, ohne sie zur Schau zu stellen."

Zur Ausstellung findet in der Kulturkirche ein umfassendes Begleitprogramm mit besonderen Gottesdiensten, Konzerten, Gesprächsrunden und Filmvorführungen statt, hieß es. So werde Filmemacher Hermann Böhm sein neues inklusives Filmprojekt "Freiheit schmeckt salzig" vorstellen. Ein Tanz-Theater-Ensemble will am 7. September Gedichte und Texte von Menschen mit Behinderung lesen und in Gehörlosensprache übertragen. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag mit einem Gottesdienst und Empfang unter anderem mit dem Stader Regionalbischof Hans Christian Brandy.

Die in Italien lebende und international ausgezeichnete Fotografin Krahn hatte die Bewohner vor drei Jahren in der Kapelle des hannoverschen Henriettenstifts fotografiert. Zur Ausstellung ist zudem ein 112 Seiten umfassender Katalog erschienen. Die Schau, die zwischen Mai und Juni erstmals in Göttingen gezeigt wurde, wird als Wanderausstellung auch in Hildesheim, Verden und Hannover zu sehen sein, hieß es. Gefördert wurde das Projekt von der Anna von Borries Stiftung und der Hanns-Lilje-Stiftung.

copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Öffnungszeiten

Die Ausstellung wird am 28. August mit einem Gottesdienst um 17 Uhr eröffnet. Die Ausstellung ist mittwochs und samstags zwischen 9.30 und 12 Uhr sowie dienstags bis sonntags zwischen 15 und 17 Uhr geöffnet.

Weitere Stationen werden das Michaeliskloster in Hildesheim (24. Oktober bis Mitte Dezember 2016), der Dom zu Verden (Mai bis Juni 2017) und die Marktkirche in Hannover (Frühjahr 2018) sein.

Zur Internetseite der Kulturkirche Bremerhaven