Fetes de la musique 21. Juni Opernplatz Hannover mit mehr als 200 Posaunenchorbläsern

Nachricht 21. Juni 2016
Fetes de la musique 21. Juni Opernplatz Hannover mit mehr als 200 Posaunenchorbläsern
Abendliches Flächengold zur Serenade beim Ev. Posaunentag in Dresden – jetzt in Hannover. Bild: Hartmut Merten

Alljährlich am 21. Juni steigt in vielen Städten weltweit die „Fête de la musique“.

Musikerinnen und Musiker sowie Formationen unterschiedlichster Art singen und spielen open air auf Straßen, Plätzen und Bühnen. Gemeinsam verwandeln sie die Innenstädte in eine große musikalische Flaniermeile.  Auch Hannover ist mit dabei; mit 35 bespielten Bühnen die zweitgrößte Fête in Deutschland

Im vergangenen Jahr waren 150.000 Menschen dabei und begeistert von der musikalischen Vielfalt, der besonderen Atmosphäre unter freiem Himmel und der einzigartigen Mischung aus Straßenmusik und Sommerfest.

2016 steht die Fête in Hannover ganz im Zeichen der Bläsermusik. Auf dem zentralen Opernplatz präsentiert sich alles, was Atem braucht: von der Piccolo bis zum Sousaphon, von Holz bis Blech, vom Spielmannszug bis zur Bläserklasse. Klar, dass die Posaunenchöre dabei nicht fehlen werden! Unter Federführung der beiden Landesposaunenwarte Henninge Herzog (Hannover) und Lennart Rübke (Lüneburg) bieten wir gemeinsam mit dem Musikland Niedersachsen und VISION KIRCHENMUSIK einen besonderen Musiktag zum Mitmachen, Ausprobieren und Zuhören an.

Der Auftakt beginnt um 14:30 Uhr.

Von 15-20 Uhr gibt es Kurzkonzerte verschiedener Ensembles und Workshops im Festivalzelt – unter anderem mit der Vuvuzela-Fanfare von Landesposaunenwart Reinhard Gramm.

Ab 18 Uhr gibt es verschiedene Brass-alongs.

Das große Highlight zum Schluss beginnt um 22 Uhr: ABENDGLÜHEN mit Markus Stockhausen

Dieses beeindruckende Mitspielstück für Solotrompete (der Komponist selbst!) und Posaunenchöre wurde anlässlich des Kölner Kirchentages 2007 von Markus Stockhausen komponiert und dort uraufgeführt. Nun soll es seine Hannoversche Erstaufführung erfahren – gemeinsam mit allen Bläserinnen und Bläsern, die sich an diesem Abend auf dem Opernplatz zusammenfinden.

Marianne Gorka für das Posaunenwerk des Michaelisklosters