"Tag des Kindergottesdienstes" am Samstag in Hildesheim

Nachricht 16. Juni 2016

Hildesheim (epd). Mit einem "Tag des Kindergottesdienstes" am kommenden Sonnabend will die hannoversche Landeskirche Ehren- und Hauptamtliche fortbilden. In einer Zeit mit vielfältigen globalen Herausforderungen seien berührende Gottesdienste mit engagierten, freundlichen und qualifizierten Mitarbeitenden für Kinder und deren Familien "lebenswichtig", sagte der evangelische Landesbischof Ralf Meister. Zum Fachtag "Berührende Begegnungen" im Hildesheimer Michaeliskloster werden rund 700 Teilnehmer erwartet.

Geplant seien 36 sogenannte Praxis-Werkstätten mit Referenten aus ganz Deutschland, hieß es. Dabei werde unter anderem das Geschichtenerzählen mit Fadenspielfiguren vermittelt. In weiteren Workshops stehen Bodypercussion oder Mitmachlieder auf dem Programm. Auch die Frage, wie Kinder vor sexualisierter Gewalt geschützt werden können, werde thematisiert.

In Deutschlands größter Landeskirche zwischen Göttingen und Cuxhaven besuchen den Angaben zufolge rund 21.000 Kinder regelmäßig einen evangelischen Kindergottesdienst. Betreut werden sie von rund 8.000 zumeist ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Landeskirche veranstaltet alle vier Jahre einen "Tag des Kindergottesdienstes".

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen