Julia Frydetzki wird als Pastorin in Adelebsen und Erbsen ordiniert

Nachricht 14. Juni 2016

Göttingen. Julia Frydetzki wird am Sonnabend, dem 18. Juni 2016 von Landessuperintendent Eckhard Gorka ordiniert und in ihr Amt als Pastorin im Probedienst in den Kirchengemeinden Adelebsen und Erbsen eingeführt. Der Gottesdienst in der St. Martinikirche in Adelebsen beginnt um 15 Uhr.

Die 39-Jährige ist in Berlin und Northeim aufgewachsen. Nach umfangreichem Engagement in der evangelischen Jugendarbeit und ihrem Studium der Theologie mit den Studienschwerpunkten Religionspädagogik und Praktische Theologie hat Frydetzki in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und in der psychosozialen Beratung gesammelt. Ihr Vikariat absolvierte die Mutter von zwei Söhnen in den Kirchengemeinden Rosdorf und Settmarshausen.

Neben der Seelsorge und dem Gottesdienst sind Frydetzki Angebote für Jugendliche und Erwachsene wichtig. Sie möchte mit ihnen Glaubensinhalte vertiefen und auf die Spuren Gottes in unserem Leben aufmerksam machen.

„Ich freue mich in Adelebsen, Erbsen, Lödingsen, Wibbecke und im Kirchenkreis Göttingen auf bekannten und neuen Wegen auf ‚Spurensuche‘ zu gehen und auf die Menschen, denen ich mit offenen Augen und Ohren begegnen möchte: im Gottesdienst, bei Besuchen, bei den ersten Amtshandlungen.“

Aber zuvor gilt es noch eine andere Aufgabe zu bewältigen, nämlich der Umzug mit ihren Söhnen und ihrem Partner in das Pfarrhaus nach Adelebsen.

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Göttingen