Sozialer Tag am 21. Juni: Schüler aus Buchholz helfen Partnerschule in Tansania

Nachricht 07. Juni 2016

Buchholz. Auf bunte Fußbälle haben die Schüler der Oberschule Rosengarten ihre Namen geschrieben: „Mit den Kindern unserer Partnerschule, der Primary School Kilaremo in Marangu, wollen wir damit Fußball spielen, gemeinsam aktiv sein und das Fremde erleben“, sagt Diakon Olaf Schröder.

Mit einer Gruppe fährt er vom 25. Juli bis 6. August an den Fuß des Kilimanjaro in Tansania. Neben Spiel und Spaß werden sie unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ Projekte begutachten, Abrechnungen prüfen, Gespräche führen und neue Projekte planen. Die Kinder von Marangu bleiben auch nach dem beruflichen Wechsel von Diakon Olaf Schröder zur Deutschen Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V. ein Thema an der Oberschule Rosengarten.

Am Sozialen Tag, 21. Juni, werden wieder alle Schüler soziale Dienste verrichten und ihren Lohn den Kindern in Marangu stiften. „Wer noch leichte Arbeiten in Rosengarten für Schüler vergeben möchte, kann sich gern bei mir telefonisch melden, unter Tel. 04183/774 911“, sagt Olaf Schröder, der das Kooperationsprojekt der Offenen Jugend und der Oberschule Rosengarten seit 2006 betreut und weiterhin ehrenamtlich koordiniert, etwa bei monatlichen Treffen im Rahmen der Offenen Jugend im „youZ“ Nenndorf.

Zudem ist Afrika derzeit Unterrichtsthema in der 5. Klasse der Oberschule: „Wir sprechen über den Alltag der Kinder, haben aus Müll Fußbälle gebastelt, jetzt bemalen die Kinder Leinenbeutel und basteln Trommeln. Jeder Schüler wird einen kleinen Brief an einen Schüler in Marangu schreiben“, sagt Lehrerin Friederike Pannier. Jede 5. Klasse soll zukünftig für mehrere Wochen zum Thema Afrika arbeiten. Alle sechs Jahre sind dreitägige Projekttage zu Marangu geplant.

Auch Anabel Marquardt (17) fährt mit nach Tansania: „Ich bin seit der 6. Klasse in der Tansania AG gewesen. Jetzt freue ich mich, alles dort zu sehen und zu erleben,  Erfahrungen zu sammeln und helfen zu können“, sagt die Schülern der BBS Buchholz. Neben Phillip Gröning (17) fliegt auch Abdel Álvarez Rodríguez mit, der an der Oberschule Französisch, Spanisch und Kunst unterrichtet. Der gebürtige Kubaner möchte helfen: „Wir Kubaner haben seit der Kolonialzeit afrikanisches Blut in uns. Den Solidaritätsaspekt und die Hilfsbereitschaft trage ich seit meiner Kindheit in mir“, sagt Rodríguez.

Die älteren Schüler der Makomu Secondary School dürfen sich auf Physik freuen: „Bei unserem letzten Besuch erzählte der Schulleiter, dass ihnen Lehrkräfte für Naturwissenschaften fehlen. Vielleicht können wir hospitieren und auch unterrichten“, sagt Ulrich Ohm, ehemaliger Lehrer der Oberschule Rosengarten, der zum zweiten Mal nach Tansania fährt. Mit ihm würde Saskia Ogoniak (24) Physik unterrichten, sie studiert Physik und Sport.
 
„Durch unsere regelmäßigen Besuche können wir uns auch ein Bild von Projekten machen und die Verwendung von Spendengeldern überprüfen. Zudem könen wir neue Projekte planen und die neue Partnerschaft mit der Secondary School mit einem Partnerschaftsvertrag auf ein sicheres Fundament stellen und Ziele feststecken“, sagt Olaf Schröder. Saskia Ogoniak hofft wie auch Ulrich Ohm, dass sie die Kinder der Makomu Secondary School in Physik unterrichten dürfen. Sie könnte sich auch vorstellen, für längere Zeit in Tansania zu bleiben und zu unterrichten.

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Hittfeld

Weitere Informationen

Wenn Sie für die Kinder in Marangu spenden möchten, können Sie dies gern tun:
Spendenkonto:
Kirchenkreisamt Winsen
Sparkasse Harburg-Buxtehude
IBAN: DE 69 2075 0000 0007 0066 12
Verwendungszweck: Hilfe für Marangu/Tansania – 9129 1423 01

„Unsere Partnerschaft lebt vom direkten Kontakt und den persönlichen Begegnungen“, sagt Olaf Schröder. Grundsätzlich sind die Reisekosten von den Teilnehmern selbst zu tragen. Daher ist auch eine Spende der Reisegruppe bei den nicht unerheblichen Reisekosten sehr willkommen. Wenn Sie die Reisegruppe unterstützen möchten, schreiben Sie als Verwendungszweck: Reisegruppe/Tansania – 9129 1423 02.

Zum Kirchenkreis Hittfeld