Lüneburg: Superintendentin im Amt bestätigt / Kirchenkreisamt mit neuer Leitung

Nachricht 06. Juni 2016

Der Kirchenkreistag Lüneburg hat am Mittwoch, dem 1. Juni, die Verlängerung der Amtszeit von Christine Schmid einmütig befürwortet. Zuvor hatten Kirchenkreisvorstand und Kirchenvorstand St. Johannis die Verlängerung gemäß dem landeskirchlichen Gesetz über die Superintendentenwahlen beschlossen. Christine Schmid war 2006 für 10 Jahre in ihr Amt gewählt worden.

Kirchenkreistagsvorsitzender Detlef Saffran beglückwünschte die Superintendentin: „Wir sind froh, dass Sie den Kirchenkreis auch weiterhin leiten.“ Christine Schmid dankte für gute Zusammenarbeit und blickte nach vorne: „Kirche zu gestalten in pluraler Umwelt – das wird uns zukünftig noch mehr Profil und Dialogbereitschaft abfordern. Dazu möchte ich gerne meinen Beitrag geben. Die Zusammenlegung unseres Kirchenkreises mit Bleckede ist eine gute Perspektive. Ich freue mich auf den neuen Kirchenkreis und die gemeinsame Arbeit mit Superintendent Christian Cordes sowie vielen Haupt und ehrenamtlichen Mitarbeitenden.“

Die Leitung des Kirchenkreisamtes in Lüneburg übernimmt ab sofort Claudia Dibbern. Das gab der Kirchenkreisvorstand auf der Sitzung des Kirchenkreistages bekannt. Zuvor wurde Claudia Dibbern, die bereits das Amt der Stellvertreterin innehatte, zur Kirchenrätin befördert. Superintendentin Christine Schmid überreichte Glückwünsche, lobte die Sachkompetenz der neuen Leiterin und ihre Fähigkeit, Menschen zu einem Team zusammen zu schweißen. Unter der Leitung von Claudia Dibbern wurde u.a. maßgeblich die doppelte Buchführung in den Kirchenkreisen Lüneburg und Bleckede eingeführt.

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Lüneburg