TURMWEIHFEST IM KLOSTER AMELUNGSBORN AM 11. JUNI

Nachricht 02. Juni 2016
amelungsborn_neuer_turm_3
Das Kloster Amelungsborn mit neuer Turmspitze. Bild: Helge Meyn-Hellberg

Amelungsborn. „Nachdem der neue Turm der Klosterkirche Amelungsborn in einer spektakulären Aktion am 5. Februar 2016 aufgesetzt wurde und wir am 6. Februar das Richtfest feiern konnten, sind inzwischen die Arbeiten im Turm weitergegangen“, so Eckhard Gorka, Landessuperintendent des Sprengels Hildesheim-Göttingen und Abt des Klosters Amelungsborn. „Die Uhr ist wieder gangbar gemacht, die Läuteanlage ist wiederhergestellt, sodass wir mit dem Anläuten den Gottesdienst zum Turmweihfest um 15 Uhr beginnen können“ freut sich Gorka. Einen ganz besonderen Dank richtet er an die beteiligten Baufirmen, an den Hamburger Architekten Professor Bernhard Hirche und an das Ingenieurbüro Götz & Ilsemann. Ebenso dankbar ist Abt Gorka für die Unterstützung des Baus durch die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz, durch die Klosterkammer Hannover, die hannoversche Landeskirche und unzählige Freunde und Förderer aus dem Landkreis Holzminden und dem Umland.

Beim Turmweihfest kann das Kloster und sein neuer Kirchturm genau in Augenschein genommen werden. Vorgeführt wird der von Randolf Nott aus Stadtoldendorf produzierte Videofilm über die Aufsetzung des Turms, der eindrucksvolle Luftaufnahmen bietet. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem gesorgt. Führungen geben den Besuchern Einblicke in Architektur, Geschichte und Gegenwart des Klosters.

Das kleine Fest mit großem Dank an alle Förderer und Bauleute und herzlicher Freude für Klosterkonvent und Kirchengemeinde schließt um 18 Uhr mit dem Abendgebet in der Klosterkirche. Mit den Worten: „Sie sind willkommen – ganz nach alter zisterziensischer Tradition sollen Türen und Herzen an diesem Tag offen stehen“, lädt Abt Gorka zum Besuch ein.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen