Wette und Benefizspiel bringen Hospiz 45.000 Euro ein

Nachricht 19. Mai 2016
Hospiz Sprengel Stade außen
Bild: Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade

Bremervörde/Kr. Rotenburg (epd). Nach einer Wette und dem Fußball-Benefizspiel zwischen dem Hamburger SV und dem Rotenburger SV kann sich das evangelische Hospiz in Bremervörde über 45.000 Euro Spendengelder freuen. Ein Spender, der nicht genannt werden möchte, hatte zunächst gewettet, dass es bis zum Spieltag nicht gelingen werde, 10.000 Euro für die Einrichtung zu sammeln.

Bei der Benefizbegegnung sollten zudem 10.000 Euro aus den Spieleinnahmen für das Hospiz übergeben werden. Da es aber gelungen sei, die Wette um weitere 10.000 Euro zu gewinnen, habe der der anonyme Spender zusätzliche 10.000 Euro geben, so dass am Ende 30.000 Euro zusammengekommen seien. Weitere Aktionen wie die Versteigerung eines Bildes am Spieltag trieben den Gesamtbetrag zusätzlich in die Höhe. Das Geld soll nun in die Stiftung des Hospizes einfließen, hieß es.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen