Open-Air-Gottesdienst für Radpilger an der Elbfähre Wischhafen

Nachricht 17. Mai 2016

Wischhafen/Kr. Stade (epd). Der Stader Landessuperintendent Hans Christian Brandy wird am 29. Mai bei dem traditionellen Elbmarschen-Gottesdienst am Fähranleger in Wischhafen predigen. Mit diesem Open-Air-Gottesdienst wollen die beiden Kirchengemeinden Hamelwörden (Kr. Stade) in Niedersachsen und Glückstadt (Kr. Steinburg) in Schleswig-Holstein eine Brücke über die Elbe schlagen, teilte der Verein Mönchsweg am Mittwoch mit. Auch zwei Taufen mit Elbwasser sind geplant.

Im Mittelpunkt stehe der 530 Kilometer lange Radpilgerweg Mönchsweg, der die beiden Bundesländer über die Elbfähre miteinander verbindet. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club bietet zwei geführte Radtouren von Stade (Hin- und Rückweg 60 Kilometer) und von Kellinghusen (Hin- und Rückweg 70 Kilometer) aus zu der Feier an. Auch Regionalbischof Brandy will aus Stade mit dem Fahrrad kommen.

Der Radfernweg führt von Bremen über Wischhafen und Glückstadt an der Elbe bis nach Puttgarden auf Fehmarn und in Dänemark weiter nach Roskilde. Die Mönchsroute gilt als erster spiritueller Radfernweg Deutschlands. Er orientiert sich an dem Weg früherer Missionare: Von Bremen aus wurden im Mittelalter Norddeutschland, das Baltikum und Skandinavien christianisiert. Erkennungszeichen des Mönchswegs ist ein Logo, das die Silhouette einer Kirche in einer geöffneten Pforte zeigt. Eine kostenlose Broschüre, ein Radwanderführer und eine Internetseite informieren über alles Wissenswerte. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Veranstaltungshinweis

Der Gottesdienst beginnt am 29. Mai um 10.30 Uhr am Fähranleger Wischhafen.

Die Radgruppe aus Stade startet um 8 Uhr am Stadeum in Stade und wird von Erhard Suhr vom ADFC geleitet, Tel. 04144/1478.
Die Gruppe aus Kellinghusen trifft sich um 7 Uhr vor dem Bürgerhaus am unteren Marktplatz in Kellinghusen. ADFC-Ansprechpartner ist Heinz-Jürgen Heidemann, Tel. 04822/6829. 

Zur Internetseite des Mönchsweges