Radiokirche sendet sonntags „Himmlische Hits“ auf NDR1 Niedersachsen

Nachricht 27. April 2016

Neue Sendereihe startet mit Stefan Waggershausens „Hallo Engel“

„Himmlische Hits“ - so heißt das neue Beitragsformat mit dem sich die KIRCHE IM NDR am Relaunch des Sonntagsprogramms von NDR1 Niedersachsen beteiligt. Am 1. Mai um 9.20 Uhr wird die erste Folge der Sendereihe ausgestrahlt. Bei den „Himmlischen Hits“ werden Pop-Titel, Schlager oder Oldies geistlich ausgelegt. Autoren sind der katholische Theologe Andreas Brauns, vom Katholischen Rundfunkreferat in Hildesheim, und der evangelische Radiopastor Oliver Vorwald aus Hannover.

„Wie diese Idee entstanden ist? Das liegt auf der Hand. In zahlreichen Liedern, die auf NDR1 Niedersachsen gespielt werden, tauchen Begriffe wie Himmel, Hoffnung oder Vertrauen auf. Musik ist eine Sprache, in der die großen Themen des Lebens ihren Platz haben. Dazu wollten wir schon länger gerne etwas machen“, so Oliver Vorwald. „Als die Verantwortlichen im Sender uns in die Planungen zum Relaunch des Sonntagsprogramms einbezogen, haben wir ihnen unsere Idee vorgestellt und gemeinsam weiter entwickelt. So ist das Format ‚Himmlische Hits‘ entstanden“, sagt Andreas Brauns.

Der erste Titel, den Oliver Vorwald bei den „Himmlischen Hits“ vorstellt, ist „Hallo Engel“ aus dem Jahr 1980. Mal im lasziven Plauderton, dann wieder bierernst macht sich Stefan Waggershausen darin Gedanken zu Gott, seiner Welt, dem Himmel und wie es da oben wohl so aussieht. Am 8. Mai nimmt sich Andreas Brauns den „Man in Black“ von Johnny Cash vor, am 15. Mai folgt „Credo“ von Jennifer Rush. Die Beiträge zur Reihe haben eine Länge von zweieinhalb Minuten, anschließend wird der jeweilige Musiktitel voll ausgespielt.

Mit Start der „Himmlischen Hits“ endet das „Das Sonntagsgespräch“ nach knapp neun Jahren. Die prominenten Gästen des Studiotalks aus der evangelischen oder katholischen Kirche, unter ihnen Hannovers Landesbischof Ralf Meister oder der Osnabrücker Dompfarrer Ulrich Beckwermert, werden dann im „Zwischenruf“ um 12.40 Uhr zu hören sein. Der „Zwischenruf“ ist ein Kolumnenformat, bei dem ein aktuelles Thema geistlich kommentiert wird.
27. April 2016