Bundesweite Spendensammlung für Trauerarbeit in Hannover gestartet

Nachricht 23. Januar 2016

Hann. Münden/Hannover (epd). Mit einem Gottesdienst in der evangelischen Marktkirche hat der Bundesverband Trauerbegleitung am Sonntag in Hannover seine Aktion "Ein Lied für Dich" gestartet. Der Verband will mit der deutschlandweiten Kampagne in diesem Jahr Spenden für seine Arbeit sammeln. Dabei seien Chöre, Bands und andere Musiker aufgerufen, ihre Konzerte trauernden Menschen zu widmen und einen Teil der Erlöse zu spenden.

Mit dem Geld will der Verband die Ausbildung ehrenamtlicher Trauerbegleiter verbessern, hieß es. Zudem wolle er sich stärker in der interkulturellen Trauerarbeit engagieren. Viele Flüchtlinge hätten in ihren Herkunftsländern oder auf der Flucht Angehörige oder Freunde verloren. Es sei deshalb wichtig herauszufinden, wie zum Beispiel Syrer oder Somalier trauerten und mit Angeboten wie Trauergruppen darauf zu reagieren.

Der Bundesverband Trauerbegleitung wurde 2010 gegründet und vertritt die Interessen von Trauerbegleitern und Trauernden. Ihm gehören rund 200 ehrenamtliche Trauerbegleiter an.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen