Neue Referentin beim Kirchlichen Entwicklungsdienst

Nachricht 27. Dezember 2015

Hannover/Braunschweig (epd). Die studierte Anglistin Maureen Scholz wird im Januar neue Referentin für entwicklungsbezogene Bildung in den evangelischen Landeskirchen von Hannover und Braunschweig. Sie übernimmt die Nachfolge von Harald Bremer, der zum Jahresende in den Ruhestand geht, wie der Kirchliche Entwicklungsdienst in Hannover mitteilte. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit wird der "faire Handel" bilden: Auf diesem Gebiet soll sie als Ansprechpartnerin für interessierte Kirchengemeinden und Gruppen tätig sein.

Zu ihren Aufgaben gehört auch die Beratung für ausländische Studierende. Dabei geht es unter anderem um Fragen der Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, der Studienfinanzierung und der Krankenversicherung. Sie soll Ratsuchenden auch bei Miet- und Rechtsproblemen sowie in Notlagen zur Seite stehen.

Ausländische Studierende können nach bestimmten Kriterien eine Unterstützung aus dem Notfondsprogramm des Hilfswerks "Brot für die Welt" erhalten. Der Kirchliche Entwicklungsdienst im Haus kirchlicher Dienste in Hannover wird von den evangelisch-lutherischen Landeskirchen Braunschweig und Hannover getragen.

 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen