NDR-Fernsehkirche: Kürbissuppe aus der Klosterküche

Nachricht 19. Dezember 2015

Neustadt am Rübenberge (epd). Die zweite Folge der Reihe "Klosterküche - Kochen mit Leib und Seele" läuft am Sonntag (20. Dezember) im NDR-Fernsehen. Darin besucht Pastorin Annette Behnken diesmal das Kloster Mariensee in Neustadt am Rübenberge bei Hannover und kocht Gerichte der traditionellen Klosterküche, gemischt mit arabischen Zutaten und Gewürzen, wie der NDR mitteilte. Die neue Verkündigungssendung wird gemeinsam mit der evangelischen und der katholischen Kirche produziert. Geplant sind pro Jahr sechs bis acht Folgen à 30 Minuten.

Pastorin Annette Behnken (46) aus Wennigsen bei Hannover besucht dabei Klöster und Damenstifte in Norddeutschland, interviewt die Bewohner und kocht mit ihnen Klosterrezepte. In ihrem Ort Wennigsen gibt es selbst ein evangelisches Kloster mit einem kleinen Frauenkonvent und einer Klosterkirche, in der die Pastorin ihre Gottesdienste hält. Behnken, die auch als Sprecherin des "Wortes zum Sonntag" im "Ersten" bekannt ist, räumte freimütig ein, keine besonders gute Köchin zu sein. Aber sie esse und unterhalte sich gerne, sagte die Theologin.

In der neuen Folge begibt sich Behnken unter Anleitung einer Kräuterexpertin in die Welt der Heil- und Küchenkräuter und erhält Tipps aus der klösterlichen Kräuterapotheke - nicht nur für die kalte Jahreszeit, hieß es. Beim Kochen wird sie unterstützt von einem syrischen Koch, der mit seiner Familie erst vor kurzem nach Deutschland gekommen ist. Das Kloster Mariensee unterstützt aktiv Flüchtlinge im nahe gelegenen Neustadt. Es wird Kürbissuppe mit Harissa, Auberginensalat und Apfelkuchen geben. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen