Diakonisches Werk plant Aktion zur Internet-Sucht auf Weihnachtsmarkt

Nachricht 17. Dezember 2015
Kind_an_PC
© epd-bild / Stefan Arend

Hannover (epd). Mit kleinen Geschenken wie Putztüchern für Smartphones und Postkarten will das Diakonische Werk Hannover auf seine Beratungs- und Behandlungsangebote zur Internet-Sucht aufmerksam machen. Am Montag (21.12.) verteilen kostümierte Mitarbeiter der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention die Präsente und Informationen mit dem Motto "go onlife - Behalte den Durchblick" auf dem Weihnachtsmarkt, wie der hannoversche Stadtkirchenverband am Mittwoch mitteilte.

Einer Studie von 2013 zufolge seien deutschlandweit rund 2,5 Millionen Menschen im Alter von 14 bis 64 Jahren als internetabhängig einzustufen, hieß es. Das sei ein Anteil von 1,5 Prozent in der Bevölkerungsgruppe. Männer und Frauen seien gleichermaßen betroffen. Besonders Kinder und Jugendliche neigten zur exzessiven Mediennutzung. Fast 14 Prozent der 14- bis 24-Jährigen surften im Übermaß im Internet.

 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen