„Architektur und Licht. Lichte Räume."

Nachricht 04. Dezember 2015
Achim Kunze-Foto HkD
 Achim Kunze, Bild: HkD

Emden. Am kommenden Montag, den 07. Dezember 2015, findet um 19.00 Uhr die dritte Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Licht - Von der biblischen Schöpfungsgeschichte zur modernen Lasertechnik“ im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirchengemeinde Emden, Bollwerkstraße 17, statt.

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr moderiert den Abend zum Thema „Architektur und Licht. Lichte Räume“. Dabei steht Licht als Baustoff der kirchlichen Architektur im Blickpunkt und es geht um die Frage, wie das Licht Kirchenräume beeinflusst und ihnen wirkt. Die Referenten sind der Architekt Detlef Abel, Leiter des Amtes für Bau- und Kunstpflege der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers in Osnabrück, und Pastor Achim Kunze, Referent für Kunst und Kultur der Landeskirche Hannovers im Haus kirchlicher Dienste in Hannover.

2015 begehen die Vereinten Nationen das „Internationale Jahr des Lichts“. Aus diesem Anlass bietet die Hochschule Emden/Leer in Kooperation mit dem Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems und der Kulturkirche Martin-Luther Emden eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema an. Drei Vortragsabende widmen sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und spannen den Bogen von der biblischen Schöpfungsgeschichte bis zur modernen Lasertechnik. An einem vierten Abend werden „leuchtende“ Exponate zur Lasertechnik in der Martin-Luther-Kirche präsentiert und anschaulich erklärt.

Das Jahr soll an die Bedeutung von Licht als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen und daher auch als zentraler Bestandteil von Wissenschaft und Kultur erinnern.

Öffentlichkeisarbeit im Sprengel Osfriesland-Ems

Das weitere Programm:

Montag, 14. Dezember 2015, 19.00 Uhr:
„Lasertechnik in der Kirche“

Die Arbeitsgruppen des Instituts für Laser und Optik präsentieren „leuchtende“ Exponate mit Anwendungen optischer Technologien und Lasertechnik. Der Direktor des Instituts, Professor Dr. Walter Neu, AG Laser in Medizin, Mikroskopie und Analytik an der Hochschule Emden/Leer, begleitet und erläutert die Ausstellung der Exponate zur Lasertechnik in der Kulturkirche Martin-Luther in Emden, Bollwerkstraße 9.

 

Die Exponate:

  • Lichtwellenleiter, „Leuchtende optische Fasern“, Sensortechnik mit optischen Fasern, Halbleiterlaser unter dem Mikroskop zeigen die Möglichkeiten optischer Kommunikationstechnik. Spektroskopie kann Licht in seine Farben zerlegen. Exponate erläutern, was eine Glühbirne, Energiesparleuchte und LED spektral unterscheidet und wie leuchtende Farbstoffe funktionieren.
  • Exponate zur Laser-Materialbearbeitung von Metall, Holz und Kunststoff zeigen Fertigungsmöglichkeiten mit Lasertechnik.
  • Exponate von Laserkristallen, Blitzlampen, aus der Optik und Komponenten aus Lasern veranschaulichen die Laserentwicklung.
  • Exponate zur Mikromaterialbearbeitung mit Ultrakurzzeitpulsen, wie z.B. eine Lasergravur auf einem Haar.
  • Video und Posterpräsentationen geben Einblicke des Einsatzes von Lasertechnik in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im ILO, wie z.B. Herz- und Augen-Operationen, Kehlkopfchirurgie, Ultrakurzzeitprozesse und intensive Laserpulse, Mikroskopieentwicklung sowie Lasermaterialbearbeitung .
Zum Sprengel Ostfriesland-Ems