Eine halbe Stunde am Abend: Lebendiger Adventskalender im Kirchenkreis Hittfeld

Nachricht 24. November 2015

Hittfeld. Am 1. Dezember startet in vielen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hittfeld wieder der „Lebendige Adventskalender“: Am Abend trifft man sich auf eine halbe Stunde bei einem Gastgeber des Ortes. Sein Fenster ist mit der Datumszahl geschmückt, so dass Nachbarn und Freunde wissen, an welchem Abend der Adventskalender vor diesem Fenster stattfindet. Jeder kann kommen, niemand muss sich vorher anmelden. Man sollte sich nur einen Becher für den Glühwein mitbringen. Es wird eine Geschichte oder ein Gedicht vorgelesen und Lieder werden gesungen, dazu gibt es Kekse oder Brote, heißen Tee und Punsch. Zum Schluss erhalten alle Besucher einen Segen mit auf den Weg nach Hause. Die „24“ ziert die Kirchentür und lädt zum Gottesdienst am Heiligen Abend ein.

Wer an welchem Abend in Ihrem Ort Gastgeber eines Abends ist, steht im Gemeindebrief, im Schaukasten der Gemeinde oder auf Plakaten und Handzetteln, die im Ort ausliegen. In den meisten Kirchengemeinden beginnen die Abende um 18.30 Uhr, doch es gibt auch Gemeinden, die bereits um 17.30 Uhr, 18 Uhr oder erst um 19 Uhr anfangen. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Gemeinde.

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Hittfeld