Theatergruppe "Das Letzte Kleinod" inszeniert "Armada"-Mythos

Nachricht 22. September 2015

Spiekeroog/Schiffdorf (epd). Die norddeutsche Künstlergruppe "Das Letzte Kleinod" inszeniert auf Spiekeroog die Geschichte eines Segelschiffes aus der spanischen "Armada", das im August 1588 vor der Nordseeinsel gestrandet sein soll. Das historische Drama hat am Mittwoch (23. September) in der Alten Inselkirche seine Premiere, teilte die Bühne aus Schiffdorf-Geestenseth bei Bremerhaven mit. Allein auf Spiekeroog sind 29 Vorstellungen geplant - bis in den Februar hinein. Zudem ist das Stück in Geestenseth, Cuxhaven und Bremervörde zu sehen. Es wird von der evangelischen Kirche finanziell gefördert.

Der Überlieferung zufolge soll das "Armada"-Schiff auf der Flucht vor den Engländern bis in die Nordsee gekommen sein. Die Kanzel und eine Marienfigur in der Kirche sollen von dem Segler stammen und davon zeugen. Das Dokumentartheater zeige, was an diesem Mythos dran sei, hieß es. Mit seiner "Armada" ließ der spanische König Philipp II. eine Kriegsflotte zum Sturz von Elisabeth I. gegen England segeln. Die Flotte unterlag aber letztlich den moderneren und besser bewaffneten englischen Schiffen.

Das "Kleinod" war schon mehrfach auf Spiekeroog zu Gast. Die Gruppe inszenierte dort 2009 die Geschichte des havarierten Auswandererschiffes "Johanne", 2010 ein Stück zur Spiekerooger Walfänger-Tradition und 2011 ein Dokumentartheater über einen Aufstand zur französischen Besatzungszeit.

Mit ihrem Stützpunkt im Bahnhof von Schiffdorf-Geestenseth ist das "Kleinod" für ungewöhnliche Inszenierungen meist unter freiem Himmel bekannt. Seine Themen findet Autor und Regisseur Jens-Erwin Siemssen in der Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Kulturlandschaft an der Küste. Die Vorstellungen werden nach den Erzählungen von Zeitzeugen gestaltet und an originalen Schauplätzen inszeniert. Die Theatergruppe ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Kulturpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Terminhinweis

Die Premiere unter dem Titel "Armada" läuft am 23. September um 20 Uhr in der Alten Inselkirche von Spiekeroog.

Für Besucher vom Festland sind sechs Vorstellungen als Tagesfahrt mit Fahrgastschiffen oder mit einem Kutter möglich.

Ab 19. November ist die Vorstellung auch im Zug der Künstlergruppe zu sehen. Die Theaterwaggons machen Station in Geestenseth, Cuxhaven und Bremervörde.

Zur Homepage von "Das Letzte Kleinod"