"Haus der Religionen" in Hannover mit Preis für Toleranz geehrt

Nachricht 12. September 2015

Bensberg/Hannover (epd). Das "Haus der Religionen" in Hannover hat am Sonntag in Bensberg den mit 5.000 Euro dotierten Intra-Projektpreis der "Interreligiösen Arbeitsstelle" in Nachrodt bei Lüdenscheid erhalten. Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2000 jährlich an Projekte verliehen, die Anstöße zu neuem Denken und Handeln geben. Das Preisgeld kommt von der Kölner Stiftung "Apfelbaum".

Im "Haus der Religionen" setzen sich Christen, Juden, Muslime, Hindus, Buddhisten und Bahai für ein friedliches Miteinander und ein besseres gegenseitiges Kennenlernen ein. Das Zentrum wurde 2005 gegründet und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Copyright: epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen