Vom Regionalbischof zum Bäcker und Konditor

Nachricht 05. September 2015

Landessuperintendent Dieter Rathing absolviert Praktikum im Handwerk

Dieter_Rathing
Dieter Rathing. Bild: epd-bild/Jens Schulze

Lüneburg/Wolfsburg (epd). Der Lüneburger evangelische Regionalbischof Dieter Rathing hat ein Praktikum in einem Handwerksbetrieb absolviert. Eine Woche lang habe er ab vier Uhr morgens gelernt, Brötchenteig zu kneten, Brezeln zu schlingen und Hefeteig mit Pflaumen zu belegen, wie der Sprengel Lüneburg mitteilte. Der Konditor-Meister Wolfgang Kalbreier habe vor allem die "gemeinhin total unterschätzten Obstrollen" des Theologen gelobt: "Das hat er toll gemacht."

Auch wenn er die Erlebnisse nicht unmittelbar in seinen Predigten verwerten könne, hinterließen die Erfahrungen Spuren, sagte Rathing. "Man denkt anders, wenn man so etwas gemacht hat." Beeindruckt habe ihn die Schnelligkeit und Vielfalt der Aufgaben, aber auch das gute Betriebsklima in der Backstube: "Wenn morgen die Brötchen zehn Cent teurer werden, werde ich nicht meckern."

Seit einigen Jahren arbeitet Rathing für jeweils eine Woche als Praktikant in einem Betrieb, um andere Lebens- und Arbeitswelten kennenzulernen. Dabei sammelte er bereits Erfahrungen in den Werkstätten der Diakonie Kästorf, auf einem Campingplatz in Wietzendorf und im Evangelischen Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen, dessen Vorsitzender er ist.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen