Evangelische Jugend: Luftballons gegen Kinderarbeit

Nachricht 13. Juni 2015
p_epd_KinderarbeitPhnomPenh
Der kleine Kin Chert arbeitet in der Lehmziegelproduktion in einem Aussenbezirk der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh (Foto vom 05.05.14). Seit vier Jahren stapelt der 14-Jaehrige Steine und zieht eine Karre mit den Ziegeln. Wie er muessen in dem asiatischen Land Hunderttausende Jungen und Maedchen arbeiten. Bild: Iris Manner/epd

Hannover (epd). Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) mit Sitz in Hannover hat gemeinsam mit anderen Verbänden eine Mitmachaktion gegen Kinderarbeit ins Leben gerufen. Unter dem Slogan "Uns geht die Luft nicht aus" sind Jugendliche dazu aufgerufen, ein Foto von sich und einem Luftballon zu veröffentlichen, teilte die aej am Freitag, dem Welttag gegen Kinderarbeit, mit. Anlass für die Aktion ist das Vorhaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), Kinderarbeit bis zum Jahr 2016 abzuschaffen.

Nach Angaben des aej-Generalsekretärs Mike Corsa arbeiten weltweit etwa 168 Millionen Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen und ohne Chance auf Bildung. Wer bei der Aktion mitmachen will, kann sein Luftballon-Foto bis Juni 2016 auf Facebook, Instagram oder Twitter teilen, hieß es. Daraus soll eine Collage erstellt und an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) übergeben werden. Nahles Ministerium wird Deutschland 2017 beim nächsten Treffen der ILO vertreten. Mit der Aktion sollen Politikerinnen und Politiker aufgefordert werden, den Kampf gegen Kinderarbeit fortzuführen.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland

Die aej ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation setzt sie sich für die Interessen ihrer derzeit 33 Mitgliedsverbände ein gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen und internationalen Partnern. Die aej vertritt etwa 1,35 Millionen junge Menschen.

"Uns geht die Luft nicht aus" ist eine Aktion von aej, BDKJ, MISEREOR, Brot für die Welt und Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Zur AEJ