Geführte Wanderungen für Blinde durch den Solling

Nachricht 09. Juni 2015

Holzminden (epd). Die Niedersächsischen Landesforsten und der Naturpark Solling-Vogler bieten in diesem Jahr erstmals naturkundliche Wanderungen für Blinde an. Man wolle dabei gezielt denjenigen Menschen Wald und Landschaft näherbringen, die nicht sehen könnten, sagte am Dienstag der Sprecher der Forsten, Michael Rudolph.

Eine erste inklusive Tour startet am Sonntag in Holzminden. Bei der rund zweieinhalbstündigen Wanderung durch das Schießhäuser Tal stünden "das Rauschen des Baches, das Singen der Vögel und der Duft des Waldes" im Vordergrund, sagte Rudolph. Die Teilnehmer würden von ausgebildeten Waldpädagogen begleitet.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Weitere Informationen

Die inklusive Wanderung unter dem Motto "Naturpark für alle" startet am Sonntag (14. Juni) um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 497 am Ortsausgang Holzminden in Richtung Neuhaus. Eine weitere Führung für Sehende und nicht Sehende gibt es am 23. August durch das Hochmoor Mecklenbruch.

Zur Homepage der Landesforsten