Annas Sommerreise

Nachricht 07. Juni 2015

Anna S. aus Korenjowka naheTschernobyl ist am 3. Juni im Rahmen der Tschernobylaktion der Landeskirche Hannovers nach Deutschland gekommen. Sie ist zehn Jahre alt. Die Reaktorkatastrophe vor fast 30 Jahren hat sie nicht miterlebt, die Folgen begleiten sie täglich.

Annas Sommerreise erzählt die Geschichte eines ganz normalen Mädchens aus einer lebensfeindlichen Welt.

Das EMSZ der Landeskirche begleitet Anna während ihres Aufenthalts in der Landeskirche. Die einzelnen Kapitel von Annas Sommerreise werden fortlaufend veröffentlicht.

Annas Sommerreise

Die Geschichte von Anna ist eine Produktion des EMSZ der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers in Zusammenarbeit mit der Tschernobylhilfe der Landeskirche.