Katholiken feiern nach 482 Jahren wieder vor evangelischer Kirche

Nachricht 02. Juni 2015
p_epd_Marktkirche St. Georgii et Jacobi
Marktkirche St. Georgii et Jacobi ist die älteste der drei Pfarrkirchen in der Altstadt von Hannover. Das Gotteshaus wurde mit der 1536 erlassenen Kirchenordnung lutherisch und ist seit 1925 Predigtkirche des amtierenden Landesbischofs und des Stadtsuperintendenten des Stadtkirchenverbandes Hannover. Bild: epd-Bild/Jens Schulze  

Hannover (epd). Erstmals seit mehr als 480 Jahren soll am Donnerstag in Hannover die katholische Fronleichnamsmesse auf dem Platz vor der zentralen evangelischen Marktkirche gefeiert werden. Die Katholiken und Protestanten in der Landeshauptstadt wollen damit zeigen, wie eng sie inzwischen ökumenisch miteinander verbunden sind, teilte die katholische Kirche mit.

Zu der Messe unter freiem Himmel werden am Fronleichnamstag (4. Juni) rund 2.000 Teilnehmer erwartet. Bei Regen soll die Messe sogar in der Marktkirche stattfinden.

Hannover führte im Jahr 1533 die Reformation ein und schaffte damit das Fronleichnamsfest ab. Eine Versammlung von Bürgern bekannte sich damals vor der Marktkirche zur evangelischen Lehre Martin Luthers (1483-1546). Bis heute steht vor der Kirche ein großes Denkmal des Reformators, der damals scharfe Kritik an katholischen Bräuchen und speziell an Fronleichnam äußerte.

Im Blick auf das 500-jährige Reformationsjubiläum im Jahr 2017 hatte Hannovers evangelischer Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann die Katholiken dazu eingeladen, ihre Messe in diesem Jahr auf dem Marktplatz zu feiern. "Längst begegnen sich die christlichen Kirchen Hannovers in tiefer Freundschaft", betonte er. "Gemeinsam wollen wir, dass alle Religionen Hannovers Heimatrecht im Herzen der Stadt haben."

Auch der katholische Propst Martin Tenge unterstrich: "Über die Jahre hinweg ist hier in Hannover ein geschwisterliches und vertrauensvolles Verhältnis zwischen katholischen und evangelischen Christen entstanden." Die Teilnehmer der Messe wollen anschließend in einer Prozession zur St.-Clemens-Basilika ziehen, die 1718 als erste katholische Kirche in Hannover geweiht wurde.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Veranstaltungshinweis

Die Fronleichnamsmesse beginnt am 4. Juni um 18.30 Uhr an der Marktkirche. Die anschließende Prozession endet um 20.45 Uhr mit einer Andacht an der Basilika St. Clemens, Goethestraße 33.