Publikation von Horst Hirschler in dritter Auflage erschienen

Nachricht 27. Mai 2015

„Christus vertrauen – Was Rechtfertigung heute bedeutet“ erneut aufgelegt

hirschler_horst

Hannover – „Wie kann ich vor Gott gerecht werden? Wie kann ich meinem Leben einen Sinn geben? Wann ist Gott barmherzig?“ Die Auseinandersetzung mit Fragen wie diesen ist wesentlich für die Rechtfertigungslehre Martin Luthers und für viele Menschen nach wie vor aktuell. Daher hat die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) den Text „Christus vertrauen – Was Rechtfertigung heute bedeutet“ des früheren Leitenden Bischofs der VELKD, Landesbischof i. R. D. Horst Hirschler (Rehburg-Loccum bei Hannover), aufgrund des anhaltenden Interesses erneut aufgelegt.

Als Beitrag zur Reformationsdekade bietet das Booklet eine leicht lesbare Interpretation der Rechtfertigungslehre Martin Luthers. Der erneute Nachdruck setzt die Reihe von Basispublikationen der VELKD zu elementaren Fragen des christlichen Glaubens fort, die sich an ein breites Publikum wenden.

2009 war „Christus vertrauen – Was Rechtfertigung heute bedeutet“ mit einer Auflage von 6.500 Stück gestartet und sofort stark nachgefragt worden. Bis heute haben rund 15.000 Exemplare der 48-seitigen Broschüre ihren Leserkreis gefunden.

Pressestelle der VELKD

Hinweis

Die Broschüre „Christus vertrauen – Was Rechtfertigung heute bedeutet“ von Horst Hirschler, 3. unveränderte Auflage 2015, kann gegen eine Schutzgebühr von 2,00 Euro (zzgl. Versandkosten) beim Amt der VELKD, Herrenhäuser Str. 12, 30419 Hannover, Tel.: 0511/2796-421, Fax: 0511/2796-182, E-Mail: versand@velkd.de bestellt oder auf der VELKD-Website heruntergeladen werden.