Landesbischof: Begeisterung muss Nachhaltigkeit folgen

Nachricht 24. Mai 2015

Hannover/Soltau (epd). Der evangelische Landesbischof Ralf Meister aus Hannover zum Pfingstfest vor einer zu starken "Eventisierung" der Gesellschaft gewarnt. "Unsere Zeit ist stark von Begeisterungsmomenten bewegt. Die wichtigste öffentliche Ressource ist Aufmerksamkeit", sagte er in einem Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche im Soltauer Stadtteil Wolterdingen laut Predigtmanuskript. "Mir scheint es manchmal, als würden wir uns einseitig zu sehr an großen Aufbruchsgeschichten orientieren, wir sind Aufmerksamkeits-infiziert."

Mit dem normalen Tagesgeschäft lasse sich zwar kam jemand für eine Idee begeistern. Das gelinge weder in der Politik, noch in der Kultur, noch in der Kirche. Es dürfe aber deshalb nicht einzig darum gehen, auf Kosten des Tagesgeschäftes Massen mit besonderen Veranstaltungen zu mobilisieren. "Vom Event allein vermag nichts auf Dauer zu leben. Das gilt auch für unseren christlichen Glauben."

Seit Ende des vierten Jahrhunderts feiern Christen 50 Tage nach Ostern das Pfingstfest. In Erinnerung an die in der biblischen Apostelgeschichte geschilderte Ausgießung des Heiligen Geistes wird Pfingsten auch als Geburtstag der Kirche und Beginn der weltweiten Mission verstanden.

Copyright: epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen