Niedersachsens höchster Kirchturm ab Pfingsten wieder regelmäßig geöffnet

Nachricht 22. Mai 2015

Hildesheim (epd). Nach mehrwöchiger Sanierung des Vorplatzes kann ab Pfingstsonnabend Niedersachsens höchster Kirchturm in Hildesheim wieder regelmäßig bestiegen werden. Besucher müssen 365 Stufen erklimmen, bis sie die Aussichtsplattform des Andreaskirchturms in 75 Metern Höhe erreichen, teilte die Stadt am Freitag mit. Der Turm der evangelischen St. Andreaskirche im Stadtzentrum ist insgesamt 114,5 Meter hoch. Seit dem Neubau der Plattform vor 20 Jahren haben ihn mehr als 250.000 Menschen bestiegen. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zum Brocken im Harz.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Weitere Informationen

Zwischen dem 23. Mai und 31. Oktober kann der Kirchturm montags,
dienstags, donnerstags und freitags von 11 bis 16 Uhr, samstags von
11 bis 18 Uhr sowie sonn- und feiertags von 12 bis 18 Uhr bestiegen
werden.
Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,50 Euro. Kinder und
Schüler sowie Gruppen ab zehn Personen zahlen 2 Euro pro Person.

Zur Andreas-Kirchengemeinde in Hildesheim