Hildesheimer Landessuperintendent Gorka wird 60 Jahre alt

Nachricht 21. Mai 2015
Eckhard Gorka
Landessuperintendent Eckhard Gorka; Foto: Sprengel Hildesheim-Göttingen

Hildesheim (epd). Der Hildesheimer evangelische Landessuperintendent Eckhard Gorka wird an diesem Sonntag (24. Mai) 60 Jahre alt. Gorka wurde im Jahr 2000 in das Amt des Landessuperintendenten berufen. Der Theologe steht an der Spitze des Sprengels Hildesheim-Göttingen mit rund 506.000 Kirchenmitgliedern.

Der gebürtige Braunschweiger studierte in Göttingen und München evangelische Theologie und Zeitungswissenschaft. Zwischen 1988 und 1993 leitete Gorka die Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Anschließend wurde er in das Amt des Superintendenten im Kirchenkreis Soltau gewählt. Im Jahr 2000 übernahm er als Landessuperintendent die Leitung des Kirchensprengels Hildesheim, der 2007 als Sprengel Hildesheim-Göttingen neu gegründet wurde.

Seit 2002 ist Gorka zudem Abt des Zisterzienser-Klosters Amelungsborn bei Holzminden. Der Sprengel Hildesheim-Göttingen erstreckt sich von Hann. Münden bis nach Peine und vom Harz bis an die Weser. Er umfasst neun Kirchenkreise und rund 390 Gemeinden.

Am Pfingstsonntag predigt Landessuperintendent Eckhard Gorka um 10 Uhr in der Hildesheimer UNCESCO-Welterbekirche St. Michaelis.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen/Pressestelle