Mit Handpuppe Kira auf großer Fahrt durch die Kirchenwelt

Nachricht 12. Mai 2015
kira_meister
Bild: Jens Schulze 

Hannover (epd). Die virtuelle Kirchenelster "Kira" feiert Geburtstag. Seit zehn Jahren lädt sie auf der Internetseite www.kirche-entdecken.de Kinder im Vor- und Grundschulalter zu Entdeckungsreisen rund um die Kirche ein. Anlässlich ihres Geburtstages sei Kira gerade als Handpuppe auf großer Fahrt, sagte Pastorin Angelika Wiesel vom Evangelischen Medien-Service-Zentrum der hannoverschen Landeskirche am Dienstag. Kirchengemeinden, Schulklassen, Kindergruppen oder Familien können die neugierige Elster für zwei Wochen einladen.

Sie erhielten dann eine Kira-Handpuppe, mit der die Kinder dem Stofftier ihre Welt zeigen können, sagte Wiesel. Sie sollten Kiras Aufenthalt mit Bildern, Fotos oder kleinen Geschichten dokumentieren. Die schönsten Eindrücke werden auf der Internet-Seite veröffentlicht. In einem Reisetagebuch unter kira-unterwegs.kirche-entdecken.de ist zu sehen, wohin der Vogel schon überall gereist ist. Bisherige Stationen waren unter anderem Bremen, das Kloster Loccum, aber auch Städte wie New York, Paris, Prag oder Singapur.

Das erste Internet-Angebot der evangelischen Kirche für Kinder wurde im Mai 2005 auf dem Kirchentag in Hannover gestartet. Kinder lernten hier spielerisch den Kirchenraum als Erlebnisraum kennen, sagte Wiesel. Kreativität und Medienkompetenz würden gefördert, und Wissen über den christlichen Glauben spielerisch vermittelt.

Die Kinder könnten Geschichten aus der Bibel lesen oder hören, Wissenswertes über das Kirchenjahr und über andere Religionen erfahren, gemeinsam mit Martin Luther spannende Abenteuer erleben und vieles mehr. Die Internet-Seite ist ein gemeinsames Projekt der bayerischen und hannoverschen Landeskirche unter Mitwirkung der theologischen Fakultät der Universität Greifswald.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen