Gedenkgottesdienst für Altbischof Friedrich Weber

Nachricht 27. Januar 2015

Braunschweig. Mit einem Gedenkgottesdienst nimmt die Landeskirche Braunschweig am Donnerstag, 29. Januar, Abschied von ihrem verstorbenen Altbischof Prof. Dr. Friedrich Weber. Der Gottesdienst beginnt um 17 Uhr im Braunschweiger Dom. Neben einer Predigt von Landesbischof Dr. Christoph Meyns erinnert Oberlandeskirchenrat Thomas Hofer an die Stationen des Lebensweges von Friedrich Weber. Weitere Trauerreden sind nicht vorgesehen. Der Altbischof ist am 26. Januar in seinem letzten Wohnort Greetsiel beigesetzt worden.

Erwartet werden neben Bielda Weber, der Ehefrau des Altbischofs, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche und Politik sowie des gesamten öffentlichen Lebens. Zum Beispiel die Bischöfe Jochen Bohl (Dresden), Dr.
Michael Bünker (Wien), Dr. Gerhard Feige (Magdeburg), Dr. Martin Heimbucher (Leer), Martin Hein (Kassel), Frank Otfried July (Stuttgart), Dr. Volker Junk (Wiesbaden), Ilse Junkermann (Magdeburg), Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), Ralf Meister (Hannover), Dr. Sigurd Rink (Berlin), Dr. Nikolaus Schwerdtfeger (Hildesheim), Norbert Trelle (Hildesheim) und Karl-Heinz Wiesemann (Speyer).
Angemeldet sind auch die Braunschweiger Altbischöfe Dr. h.c. Christian Krause
(Wolfenbüttel) und Prof. Dr. Gerhard Müller (Erlangen).

Die niedersächsische Landesregierung wird vertreten unter anderem von Kultusministerin Frauke Heiligenstedt, Wissenschaftsministerin Dr.
Gabriele Heinen-Kljajic, Wirtschaftsminister Olaf Lies, Sozialministerin Cornelia Rundt und Finanzminister Peter-Jürgen Schneider. Erwartet werden darüber hinaus der Vizepräsident des niedersächsischen Landtages, Klaus-Peter Bachmann, sowie der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident David McAllister.

(Michael Strauß, Leiter der Pressestelle Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig)