2015_05_18_schmal

Bild: Wölki

„Du bist spitze!“

Tagesthema 20. Mai 2015

In der Kindertagesstätte St. Thomas lassen es die Kinder rappeln

Die Kinder der Kita St. Thomas lassen es rappeln – und alles für die Rappelkiste, ihren neuen Bewegungsraum. Im Studio von Radio ffn haben 19 Kinder der Kita zusammen mit Pastorin Bernhardt das Lied „Du bist spitze“ aufgenommen. Mit diesem Lied wollen sich die Kinder bei allen Anrufern einer bedanken, die aus dem deutschen Festnetz die Nummer anrufen. Der Anruf bei der neu eingerichteten Spendenhotline 0900 -1 - 47 11 11 kostet zwei Euro und soll Geld für die Rappelkiste bringen. Die Rappelkiste wird dringend benötigt, um die Kita St. Thomas barrierefrei zu machen und den 95 Kindern der Kita ausreichend Bewegungsmöglichkeiten zu bieten. Denn sie möchten zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter toben, hüpfen, musizieren, tanzen und vieles mehr. Alles, was Kinder tun, tun sie in Bewegung. Ausreichend Platz dafür ist unerlässlich für eine gesunde Entwicklung und ein zufriedenes Miteinander.

Die Kinder der Rappelkiste sagen „Danke!“

Insgesamt kostet der lang ersehnte Anbau 350.000 Euro. Da aber nicht die komplette Bausumme von der Kirche übernommen werden kann, sind die Kinder selbst kreativ geworden: Sie haben schon auf dem Wochenmarkt Osterschmuck verkauft, zusammen mit dem Förderverein der Kita wurde ein Spendenmarathon organisiert, eine Tombola gehört inzwischen zu den regelmäßigen Highlights bei Kitafesten und Basaren. Auch viele Privatpersonen, die Freiwillige Feuerwehr und kleinere Gewerbetreibende vor Ort haben dieses Projekt unterstützt. „Wir freuen uns über viele Menschen mit offenen Herzen und offenen Türen für unser Projekt und sind begeistert, wie gerne die Menschen helfen“, so Pastorin Bernhardt. Außerdem hat die Kita einen sehr engagierten Förderverein – jüngstens wurde die Vereinsvorsitzende Julia Meisenburg für ihr großes Engagement von Antenne Niedersachsen als Heldin des Alltags ausgezeichnet.

Trotzdem ist es eine gewaltige Aufgabe, 100.000 Euro zu sammeln. Die Kinder der Kita, die Erzieherinnen und Eltern freuen sich daher über jeden, der dieses Projekt unterstützt. Und jedem Anrufer singen die Kinder zu: „Du bist spitze!“

Redaktion

Das A und O

kuenkel_rede
Bild: Jens Schulze

Mit der Neuordnung der Trägerstrukturen im Bereich der Kindertagesstätten sei man „ganz erheblich weitergekommen“, zog Dr. Christoph Künkel, Vorstandssprecher des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen, eine erste Bilanz.

Die Zahl der übergemeindlichen Trägerschaften von Kindertagesstätten der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ist von 2010 bis 2014 stark angestiegen: Nachdem sich 2010 in elf Kirchenkreisen übergemeindliche Trägerstrukturen für Kitas gebildet hatten, waren es 2014 bereits 40 von insgesamt 49 Kirchenkreisen. „Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen, wir sind im Moment in der Evaluierungsphase“, betonte Künkel. Mitte 2016 erwarte er konkrete Ergebnisse, die dann den Kirchenkreisen zur Verfügung gestellt werden sollen.

Mehr über das Thema der letzten Synodentagung: Trägerschaft von Kindertagesstätten