2015_03_18_schmal

Bild: Hans-Gerd Martens/ ekn

Dem Wettkampf entgegen

Tagesthema 17. März 2015

Motivierte Laufgruppe trainiert für Kirchen-Meisterschaften

Bereits seit zwei Jahrzehnten gehen kirchliche Aktive unter dem Motto „Kirche laufend dabei“ bei den Laufereignissen in Hannover an den Start.

Die von dem Arbeitskreis „Kirche und Sport“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ausgeschriebenen Deutschen Kirchen-Meisterschaften machen diese Beteiligung erstmals zu einem bundesweit ausgetragenen Wettbewerb. Die Meisterschaften wird im Rahmen des HAJ Hannover Marathons ausgetragen.

Haupt-, neben- und ehrenamtlich Beschäftigte der Gliedkirchen der Evangelischen sowie Katholischen Kirche in Deutschland, Mitarbeiter der Diakonie, aber auch einfach nur Sympathisanten der Kirche dürfen mit dabei sein. Alle Läuferinnen und Läufer werden beim Wettkampf mit einem eigens zu diesem Tag gestalteten Wettkampf-Trikot ausgestattet. Sie können wählen zwischen den Disziplinen Marathon, Marathon-Staffel für zwei bis sechs Läufer, Halbmarathon und Zehn-Kilometer-Lauf.

Die ökumenische Laufgruppe ist bereits mitten im Training und trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Joggen und Sprinten am Maschsee. Das Training wird geleitet von Markus Pingpank. Der Lauf-Profi hält seit 24 Jahren den niedersächsischen Landesrekord über 10.000 Meter und weiß, wie man eine Gruppe richtig auf Trab hält.

Wettkampftag ist Sonntag, der 19. April 2015 in Hannovers Innenstadt.

Redaktion

Mehr über die Kirche-Meisterschaften und die Anmeldung zum Wettkampf

Läufer-Gottesdienst

Karte-Laufen5
Grafik: Hkd

Am Vorabend des Marathons, Sonnabend, den 18. April um 18 Uhr, laden Studentenpastorin Dr. Karoline Läger-Reinbold und Sport-Pastor Henning Busse zu einer Andacht in die Kreuzkirche in der hannoverschen Altstadt (Nähe Ballhof) ein.

Weitere Informationen

„Tagesthema plus“ abonnieren

Anmelden
Abmelden