Hannoversche Landeskirche schreibt Fundraising-Preis aus

Nachricht 16. Februar 2016
kirche_geld
Symbobild Kirche und Geld; Bild: epd-bild / Jens Schulze 

Hannover (epd). Die hannoversche Landeskirche zeichnet zum sechsten Mal beispielhafte Spendenprojekte aus. Kirchengemeinden, Stiftungen, Kirchenkreise, Einrichtungen und Fördervereine können sich noch bis zum 17. März für den "Fundraising-Preis" bewerben, teilte das Evangelische MedienServiceZentrum in Hannover mit. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Ausgelobt sei ein Konzept-Preis für ein langfristiges Fundraising-Projekt, hieß es. In zwei weiteren Kategorien sollen Nachhaltigkeit und Kreativität gewürdigt werden. Die Projekte sollen nach dem 1. Juli 2014 begonnen worden sein. Sie sollen sich durch strategische Planung und Nachhaltigkeit auszeichnen, viele Menschen erreichen oder zum Mitmachen bewegen oder einen messbaren Ertrag in kurzer Zeit erbracht haben. Weiterhin gehören Vorhaben dazu, die erfolgreich verschiedene Arbeitsbereiche verbinden, durch kreative Ideen Unterstützer finden oder denen originelle Konzepte zugrunde liegen, um Spender zu gewinnen.

Der Preis wird am 18. Juni beim zweiten Fundraising-Festival in Hannover verliehen. Alle Bewerber können zudem ihr Projekt bei dem Festival vorstellen. Die Landeskirche hatte die Auszeichnung zuletzt 2014 verliehen. In der Jury ist neben Vertretern von Kirchen und Stiftungen auch die European Fundraising Association vertreten. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen