Endlagersuchkommission hat getagt - Landesbischof leitet Arbeitsgruppe

Pressemitteilung 30. Juni 2014

Die Mitglieder der "Kommission zur Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" haben Landesbischof Ralf Meister in ihrer Sitzung am 30. Juni in Berlin zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe "Kriterien und Ausgestaltung des gesellschaftlichen Dialogs zur Lagerung radioaktiver Abfälle" gewählt.

Meister sagte: „Die sozialen Verwerfungsprozesse müssen intensiv diskutiert werden. Es geht auch darum, die Geschichte des Vertrauensverlustes aufzuarbeiten. Endlagersuche und ihre konzeptionelle Gestaltung sind ein Bildungsauftrag für Generationen. Technische und kommunikative Herausforderungen müssen synchron bewältigt werden, wenn das Vorhaben eine Aussicht auf Erfolg haben soll."

Die "Kommission zur Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" soll bis Ende 2015 Kriterien für die Schaffung eines Endlagers für hochradioaktiven Müll beraten und dem Bundestag vorschlagen. Ihr gehören 33 Mitglieder an. Meister nimmt das Mandat der EKD in diesem Gremium wahr.

 

Hannover, 1. Juli 2014

 
Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax: 0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de
www.Landeskirche-Hannover.de