Erstes landeskirchenweites Kirchenmusikfest am Samstag, 9.6. in Hildesheim: „Gottesklang- das Fest“

Pressemitteilung 06. Juni 2012

Am Samstag, 9. Juni veranstaltet die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers „Gottesklang – das Fest“ in Hildesheim. Es ist das erste landeskirchenweite Fest der Kirchenmusik mit Konzerten, Gottesdiensten, Workshops und Klanginstallationen in evangelischen und katholischen Kirchen und mitten in der Stadt.

Der zentrale Gottesdienst mit Landesbischof Ralf Meister findet um 12 Uhr auf dem Hildesheimer Marktplatz statt. Den Festvortrag „Musik und Reformation“ hält Dr. Petra Bahr, Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland. Im Abschlusskonzert „Messiah“ um 20 Uhr in der Sparkassen-Arena wird eine Neukomposition von Lothar Krist zu hören sein.

Alle Informationen und Kartenbestellung für das Abschlusskonzert bietet die Internetseite www.gottesklangfest.de.

Vertreter der Landeskirche laden herzlich zum Gottesklang-Fest ein:

„So hat man Hildesheim noch nicht gesehen: Kirchenmusik an gewohnten und ungewohnten Orten, Konzerte, Gottesdienste, Performances für jung und alt und dann als Abschlusskonzert noch eine Premiere. Ich freue mich drauf!“ (Eckhardt Gorka, Landessuperintendent im Sprengel Hildesheim-Göttingen).

"Ich habe im Posaunenchor, als Organist und Chorsänger selbst viel Kirchenmusik gemacht und weiß die große kreative Vielfalt beim Gottesklang-Fest sehr zu schätzen. Besonders schön finde ich, dass Kirchenmusik nach draußen auf die Straßen und Plätze geht - da wird sie auch bei kühlen Temperaturen die Stadt und vor allem die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer erwärmen." (Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident des Landeskirchenamtes).

„Gottesklang – das Fest“ ist ein echtes Highlight. Wir bringen ganz unterschiedliche Arten von Kirchenmusik zusammen: Orgel und Gospel, Blechbläser und Jazzformationen, Kammerchöre und... Das führt zu ganz neuen Hörerlebnissen.“ (Kirchenmusikdirektor Hans-Joachim Rolf, Projektkoordinator des Festes im Michaeliskloster Hildesheim).

„Es wird ein Fest für die ganze Landeskirche. Ich wünsche mir, dass wir mit Menschen aus Osnabrück und Stade, aus dem Harz und aus Ostfriesland zusammen „Gottesklang“ erleben: Überraschende Kirchenmusik, die Lebensfreude weckt und Glauben stärkt.“ (Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt, zuständig für Gottesdienst und Kirchenmusik im Landeskirchenamt).

„Wenn ich gefragt werde. Warum machst Du Kirchenmusik, dann sage ich: Weil die Botschaft von Ostern mich erreicht hat. Eine Nachricht, die mein Herz und diese Welt verändert. Gottes Himmel ist offen, für mich, für uns, für alle. Das lässt mich fröhlich singen – auch beim Gottesklang-Fest.“ (Jochen Arnold, Direktor des Michaelisklosters, Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik der Landeskirche).

„Musik verbindet Menschen miteinander, denn alle sind an ihr beteiligt: Der Komponist als Schöpfer des Werkes, die Interpreten, indem sie neu die Musik erklingen lassen, und für Hörerinnen und Hörer entsteht die Resonanz der Musik in ihrem Innersten. Das Gottesklang-Fest macht Kirchenmusik neu erlebbar – auch außerhalb von Kirchenmauern“. (Landesbischof Ralf Meister)


Weitere Informationen:

Landeskirchenmusikdirektor Hans-Joachim Rolf (Projektkoordinator)
Tel. 05121-6971-520, hans-joachim.rolf@michaeliskloster.de

Josephine Werth (Projektassistenz)
05121-6971-375, josephine.werth@michaeliskloster.de

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen), Tel. 05523-93050, Mobil: 0151-403 686 07, benjamin.simon-hinkelmann@posteo.de

Internet: www.gottesklangfest.de


Hannover, 6.6.2012

Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 01520 / 9240964
E-Mail: Stefanie.Arnheim@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de