Uta Cziczkus-Büttner neue Geschäftsführerin des Evangelischen Schulwerkes

Pressemitteilung 29. November 2010

Pastorin Uta Cziczkus-Büttner ist die neue Geschäftsführerin des Evangelischen Schulwerkes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sie wird am Donnerstag, dem 2. Dezember 2010 um 18.30 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover eingeführt. Cziczkus-Büttner ist die Nachfolgerin von Pastor Bernd Niss, der in diesem Gottesdienst verabschiedet wird. Oberlandeskirchenrätin Andrea Radtke wird als neues Kuratoriumsmitglied eingeführt.

Um die Arbeit der evangelischen Schulen zu stärken und zu erleichtern, hat die Landeskirche im Januar 2009 das Evangelische Schulwerk errichtet. Die unselbständige Einrichtung der Landeskirche wird von einem Kuratorium geleitet und von einer Geschäftsstelle verwaltet. Gemeinsam sollen Kuratorium und Geschäftsstelle das Evangelische Schulwerk zu einem Partner und Begleiter der Evangelischen Schulen in organisatorischer wie pädagogischer Hinsicht entwickeln und aufbauen.

Ziel der Arbeit des Schulwerkes in der Landeskirche ist es, Bildung und Erziehung in evangelischer Verantwortung durch evangelische Schulen wahrzunehmen, die Errichtung von evangelischen Schulen zu fördern, die Zusammenarbeit evangelischer Schulen untereinander zu stärken und zu koordinieren und das Profil evangelischer Schulen zu schärfen.

Zurzeit sind drei Gymnasien (Hildesheim, Dassel, Nordhorn) und eine Grundschule (Wolfsburg) in Trägerschaft der Landeskirche. Ab August 2011 wird in Meine ein weiteres Gymnasium dazu kommen.

Hannover, 29.11.2010
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher