28 Gäste aus 15 Ländern besuchen vor Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes die hannoversche Landeskirche

Pressemitteilung 16. Juli 2010

28 Gäste aus 15 Ländern werden vom 16. bis 20. Juli in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers zu Gast sein. Begrüßt werden sie am Freitag, 15. Juli, auf dem Hauptbahnhof Hannover von Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer und Pastorin Martina Helmer-PhamXuan, Direktorin des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Hermannsburg (ELM).

Neun Gäste bleiben in Hannover, die anderen reisen direkt weiter in die Sprengel Lüneburg, Hildesheim-Göttingen und nach Hermannsburg.


Alle Gäste sind Delegierte der 11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB), die vom 20. bis 27. Juli 2010 in Stuttgart stattfinden wird. Aus jeder Mitgliedskirche kommen zwei Delegierte, je ein Hauptamtlicher und ein Ehrenamtlicher. So gehören zu der Gruppe Menschen im Alter zwischen 27 und 74 Jahren, darunter Bischof Mbumbwe aus Malawi oder die in der kirchlichen HIV/AIDS-Arbeit mit Jugendlichen tätige Katia Maria Cortez Christales aus Nicaragua.


“Es ist eine Freude und große Ehre, vor der Vollversammlung Botschafterinnen und Botschafter der lutherischen Weltgemeinschaft in Niedersachsen zu Gast zu haben“, so Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer, als Referent im Landeskirchenamt Hannover verantwortlich für die Betreuung der Gäste.

In einem Vorprogramm mit Begegnungen, Gottesdiensten und Besichtigungen lernen sie Deutschland und das Leben in lutherischen Kirchengemeinden kennen. Die Gäste in Stadt und Region Hannover besichtigen beispielsweise die Marktkirche, die Herrenhäuser Gärten sowie die Klöster Wennigsen, Mariensee, Wülfinghausen und Loccum. Untergebracht sind sie vor allem in Gastfamilien.
Vor ihrer Ankunft in Hannover haben alle Delegierten gemeinsam die Lutherstadt Wittenberg besucht.

Die Landeskirche Hannovers ist die mitgliederstärkste der 13 lutherischen Gliedkirchen des LWB in Deutschland. Aufgrund ihrer Größe werden neun Delegierte in Stuttgart dabei sein sowie neun Volunteers.
Zum Lutherischen Weltbund zählen 140 Mitgliedskirchen weltweit in 79 Ländern mit insgesamt über 70 Millionen Mitgliedern.

Die Vollversammlung tagt in Stuttgart unter dem Motto der Vaterunser-Bitte „Unser täglich Brot gib uns heute“.
Sie ist das oberste Entscheidungsorgan des LWB und kommt in der Regel alle sechs Jahre zusammen, um grundlegende Entscheidungen zur zukünftigen Arbeit und Ausrichtung des LWB zu treffen. Das letzte Treffen fand 2003 in Winnipeg (Kanada) statt.


Christian Weisker
Stellvertretender Pressesprecher
15.07.2010