Enthüllung: Großplakat an der Marktkirche zur Initiative „Alles hat seine Zeit – Advent ist im Dezember“ / Einladung zum Fototermin mit Landesbischöfin Käßmann

Pressemitteilung 25. September 2008

Am Montag, 29. September 2008, wird an der südlichen Seite des Kirchturmes der Marktkirche in Hannover ein Großflächenplakat zur EKD-Initiative „Alles hat seine Zeit –Advent ist im Dezember“ angebracht.

Zur Enthüllung laden wir ein zu einem
Fototermin für Journalisten
mit Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann
am Montag, 29. September 2008, 10.00 Uhr,
am Luther-Denkmal (Südseite Kirchturm).

Anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch.

Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann: „Ich bin keine Spaßverderberin. Aber ich wehre mich gegen eine Winter-Wohlfühl-Weihnachtszeit mit Christstollen, Sternenglitzer, Weihnachtsliedern und Lebkuchen von August bis Januar. Da wird das Christfest völlig kommerzialisiert und inhaltsleer. Rituale bereichern den Rhythmus des Jahreslaufes - das gilt es jedes Jahr neu zu entdecken. Als Evangelische Kirche laden wir dazu ein, sie bewusst zu feiern. Ganz persönlich freue ich mich jetzt auf den Herbst mit Erntedank und rot-goldenen Äpfeln und dem Reformationstag, dann auf die Zeit der Stille und des Gedenkens im November. Denn bei einem bin ich mir sicher: "Alles hat seine Zeit" und der Advent beginnt erst Ende November.

Auf dem Plakat ist ein grüner Zweig mit einem reifen Apfel abgebildet, neben dem eine rote Christbaumkugel hängt. Darunter steht das Motto der Adventsinitiative „Alles hat seine Zeit- Advent ist im Dezember“.

Die Adventsinitiative wurde von Landesbischöfin Käßmann im Bereich der hannoverschen Landeskirche am Reformationstag 2001 gestartet. Seit 2004 ist sie eine Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). In diesem Jahr ist das optische Erscheinungsbild der Initiative grundlegend erneuert und verändert worden.

EKD-Adventsinitiative: http://www.advent-ist-im-dezember.de

Hannover, 25. September 2008
Pressestelle der Landeskirche