„LUTHER 2009“ – Theaterprojekt der Landeskirche und des Theaters für Niedersachsen / Einladung zum „Startschuss“!

Pressemitteilung 26. Juni 2008

Das Theaterprojekt „LUTHER 2009“ der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und des Theaters für Niedersachsen (TfN) zeigt die Bedeutung der Reformation für das 21. Jahrhundert auf neue, ungewohnte Weise. In szenischen Collagen des Regisseurs und Autors Peter Ries (Hannover) wird die Lebens- und Reformationsgeschichte Martin Luthers dargestellt und gleichzeitig versucht, die Persönlichkeit Luthers auch in ihren Widersprüchen zu begreifen. „In seinen Glaubenserfahrungen und dem Ringen um Gott sollen sich Gegenwartsfragen christlichen Glaubens spiegeln. Luther ist nicht Orientierung, sondern Aufgabe“, so Peter Ries. Das TfN wird das Stück im Herbst 2009 in 40 Kirchengemeinden der Landeskirche aufführen.

Unterstützt wird das Projekt durch die Niedersächsische Lottostiftung, die Klosterkammer Hannover und die Hanns-Lilje-Stiftung.

Herzliche Einladung:
Am 30. Juni um 11:30 Uhr wird in der
Kanzlei der Landesbischöfin (Haarstr. 6, Hannover)
der Kooperationsvertrag zwischen der Landeskirche und dem Theater für Niedersachsen unterzeichnet. Damit startet das Theaterprojekt.

Als Gesprächspartnerin und Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann
Jörg Gade, Intendant des TfN
Peter Ries, Regisseur, Autor des Textbuches für „Luther 2009“
sowie Vertreterinnen und Vertreter der Sponsoren des Projektes.


Ansprechpartner: Die Projektleitung im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ist erreichbar unter Telefon 0511/1241-451 oder per Email unter luther2009@kirchliche-dienste.de.

Ab 30.6.: www.luther2009.de

Hannover, 26.6.2008
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch