50 Jahre Jugendkreuzweg / Jubiläumsgottesdienst mit Landesbischöfin Käßmann und Bischof Trelle

Pressemitteilung 12. Februar 2008

Hannover. Der „Kreuzweg der Jugend“, gegründet als „Gebetsbrücke“ zwischen Christen in der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR, wird 2008 fünfzig Jahre alt. Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann und Bischof Norbert Trelle feiern aus diesem Anlass gemeinsam mit katholischen und evangelischen Jugendlichen am 18. Februar um 18 Uhr in der Jugendkirche (Lutherkirche) Hannover einen Jubiläumsgottesdienst.

In Hannover ist der Jugendkreuzweg seit zehn Jahren ökumenisch. Evangelische und katholische Jugendliche bereiten in einer Projektwoche gemeinsam die Stationen des Kreuzweges vor. Im Jubiläumsjahr zeigt der Ökumenische Kreuzweg der Jugend unter dem Titel „Menschensohn“ menschliche Bilder von Gott. In sieben Motiven bezieht sich der Künstler Hans-Hilmar Seel auf den Propheten Daniel und die Hoffnungen des Volkes Israel auf Gerechtigkeit und Frieden. Seel will mit seinen Bildern provozieren, eigene Vorstellungen vom Menschensohn zu entwickeln.

„Junge Menschen suchen nach religiöser Erfahrung. Durch den Jugendkreuzweg finden sie christliche Antworten. Wir wollen in der Jugendarbeit die vielversprechende Gemeinschaft zwischen jungen Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen verstärken und wünschen uns, dass dies an vielen Orten geschieht“ sagte die Landesjugendpastorin Cornelia Dassler. Zusammen mit Diözesanjugendseelsorger Martin Tenge und Mike Corsa, Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend (aej) in Deutschland, wirkt sie beim Jubiläumsgottesdienst mit.

Mit bundesweit rund 30.000 Teilnehmenden gehört der Ökumenische Kreuzweg der Jugend zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Er wird getragen von der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej), dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj).

Infos:
Evangelische Jugend in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers:
www.ejh.de

Bund der Deutschen Katholischen Jugend im Diözesanverband Hildesheim:
www.bdkj-hildesheim.de


Hannover, 12.2.2008
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch